Tintenfische,

echte Verwandlungskünstler!

Jetzt ansehen & kaufen

 

Zyklon YASI trifft das Great Barrier Reef

Zyklon YASI hinterlässt eine Spur der Verwüstung!

In der Nacht zum 03.02.2011 traf der Zyklon YASI die Nordostküste Australiens. Am stärksten betroffen war der Küstenbereich zwischen den Städten Townsville und Cairns auf einer Küstenlänge von ca. 240 Kilometer, ausgerechnet dort, wo das Great Barrier Reef sehr dicht vor der Küste liegt.

Der Sturm erreichte Windgeschwindigkeiten von bis zu 300 km/h und wurde in die höchste Kategorie Fünf eingestuft. Er entwickelte sich im Bereich der Fidschi-Inseln und suchte sich von dort seinen Weg über den Pazifik nach Australien. Ersten Schätzungen zufolge wurde in einigen Regionen der Nordostküste jedes dritte Haus zerstört, die Infrastruktur stark beschädigt. Zum Glück wurden entgegen aller Befürchtungen nur wenige Menschen verletzt und niemand getötet.

Ist das empfindliche Ökosystem des Great Barrier Reef bedroht?

intaktes Riff

Erst im Jahre 2006 wurde dieser Küstenabschnitt vom Zyklon LARRY hart getroffen, der eine ähnliche Stärke aufwies. Laut Untersuchungen einiger Experten wurde damals das Great Barrier Reef auf einer Breite von ca. 50 Kilometern stark beschädigt, es wurde zum Teil nur noch Korallengeröll in Schneisen der Verwüstung gefunden.

Es stellt sich nun die Frage, wie sich das empfindliche Ökosystem des Riffs von LARRY erholen konnte und welche weiteren Zerstörungen durch YASI verursacht wurden. Durch die globale Erwärmung und der dadurch verursachten weltweiten Korallenbleiche ist das Riff bereits stark bedroht und wird nun auch durch die zunehmenden und immer stärker werdenden Stürme gefährdet, die sich durch die hohe Wassertemperatur der Meere erschreckend oft entwickeln.

Es bleibt zu hoffen, dass die Riffe vor der betroffenen Küste Australiens nicht einem Korallenfriedhof gleichen, der vielerorts schon zu sehen ist. Die Auswirkungen für die fantastische Unterwasserwelt wären unabsehbar!

Kommentieren

Warenkorb:

Ihr Warenkorb ist noch leer.

 

Währung

Sicher kaufen mit PayPal

Light & Motion Stingray G2+ Testbericht

Innovativ, leicht und kompakt!
Lesen Sie hier unseren umfangreichen
Testbericht zum Light & Motion G2+!